Unsichtbare Helfer: Jede/r 20. deutsche Jugendliche pflegt Angehörige

Zwei Drittel aller häuslich versorgten pflegebedürftigen Menschen in Deutschland werden ausschließlich durch ihre Nächsten versorgt. Meist wird jedoch übersehen, dass auch Kinder und Jugendliche teilweise eine zentrale Rolle in der Betreuung hilfebedürftiger Angehöriger wahrnehmen. Dies bestätigt auch eine aktuelle, repräsentative Befragung des ZQP. Demnach übernehmen etwa fünf Prozent – also rund 230.000 – aller Jugendlichen in Deutschland pflegerische Aufgaben. Die überwiegende Mehrheit von ihnen (90 %) hilft mehrmals in der Woche, ein Drittel sogar täglich. Interviewt wurden über 1.000 Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren zu ihren persönlichen Erfahrungen im Kontext Pflege.

ZQP

Analyse „Erfahrungen von Jugendlichen mit Pflegebedürftigkeit in der Familie“

image_pdf
Share on Google+