DNQP: Aktualisierung des Expertenstandards „Entlassungsmanagement in der Pflege“

DNQP 1992

Aufruf zur Bewerbung als Expertin/Experte für die Expertenarbeitsgruppe des DNQP

 

Für die anstehende zweite Aktualisierung des Expertenstandards „Entlassungsmanagement in der Pflege“ unter der wissenschaftlichen Leitung von Professorin Dr. Bärbel Dangel von der Akkon Hochschule in Berlin sucht das DNQP Expertinnen und Experten mit pflegewissenschaftlicher und praktischer Expertise zum Thema. Der Aktualisierungszeitraum wird sich über ca. 18 Monate mit zwei Sitzungen in Berlin am 23. Oktober 2017 und im Frühjahr/Sommer 2018 erstrecken. Im Rahmen der Aktualisierung werden zusätzlich zur Anpassung des Expertenstandards an den aktuellen Wissensstand Indikatoren für das interne Qualitätsmanagement entwickelt.

 

Die Expertenarbeitsgruppe wird, basierend auf der aktuellen Literaturanalyse in enger Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Team des DNQP, eine aktualisierte Version des Expertenstandards und der Kommentierungen erarbeiten, die im Rahmen einer Konsultationsphase mit der Fachöffentlichkeit abgestimmt wird. Anschließend sollen dem Qualitätsniveau des aktualisierten Expertenstandards entsprechende Indikatoren für das einrichtungsinterne Qualitätsmanagement identifiziert und in einem Praxisprojekt, zusätzlich zur wissenschaftlich begleiteten Umsetzung des aktualisierten Expertenstandards, erprobt werden.

 

Die Expertenarbeitsgruppe wird mit bis zu 12 Expertinnen und Experten besetzt werden. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich, anfallende Reise- und Unterkunftskosten werden erstattet. Voraussetzung für die Teilnahme an der Expertenarbeitsgruppe ist der Nachweis einer ausgewiesenen Fachexpertise zum Thema. Diese kann z. B. bestehen aus:

 

  • Formaler fachlicher Qualifikation (berufliche Ausbildung/Weiterbildung, wissenschaftlicher Qualifikation)
  • Mitwirkung an wissenschaftlichen Projekten zum Themengebiet
  • Mitwirkung an der Einführung innovativer Praxisprojekte
  • Fachveröffentlichungen und -vorträgen zum Thema
  • Erfahrung in der Arbeit mit Expertenstandards und ggf. zu Indikatoren.

 

Neben der fachlichen Expertise werden die Bewerberin/der Bewerber gebeten, eigene Interessen, Verbindungen zur Industrie oder Interessensverbänden offen zu legen, um so die wissenschaftliche und institutionelle Unabhängigkeit der Expertenstandards garantieren zu können. Bewerbungen – per E-Mail oder auf dem Postweg – werden bis zum 14. März 2017 an die folgende Anschrift erbeten:

 

Hochschule Osnabrück

Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege

Prof. Dr. Andreas Büscher

Postfach 19 40, 49009 Osnabrück

E-Mail: dnqp@hs-osnabrueck.de

Internet: http://www.dnqp.de

image_pdf
Share on Google+