Kursana zeichnet geballte Frauenpower aus

Kursana-Wien-Weltfrauentag1

 Direktorin Martina Steiner bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen für ihren Einsatz

 

Der diesjährige Weltfrauentag rückte die enormen Leistungen der Frauen sowohl im privaten Bereich als auch im Beruf in den Blick. Besonders auch in der Altenpflege bringen Frauen maßgeblich ihre fachliche Expertise und sozialen Kompetenzen ein. Deshalb bedankte sich Direktorin Martina Steiner bei jeder einzelnen Mitarbeiterin der Seniorenresidenz Wien-Tivoli für deren Einsatz und überreichte als Geste der Wertschätzung ein Präsent.

 

„Die Pflege älterer Menschen ist ein schöner und gleichzeitig herausfordernder Beruf, der eine hohe fachliche und soziale Kompetenz verlangt. Wir fördern daher unsere Mitarbeiterinnen bestmöglich, sie sind Expertinnen in diesem Berufsfeld, das in Zukunft für unsere Gesellschaft noch wichtiger werden wird“, so Direktorin Mag. Martina Steiner. Eine Bestätigung dieses sozialen Engagements erhielt die Residenz beispielsweise 2016 als sie als „Sozial engagiertes Unternehmen des Jahres“ im Rahmen des „Wiener Bezirks Business Awards“ ausgezeichnet wurde.

Kursana-Wien-Weltfrauentag2

Auch die Stationshündin „Jini“ wurde für ihren Einsatz belohnt

 

Geballte Frauenpower. Aktuell sind rund 83 Prozent der Beschäftigten in der Seniorenresidenz Frauen, sechs von ihnen in Führungspositionen. Die Residenz fördert insbesondere deren laufende Weiterqualifizierung. So absolviert z.B. eine Pflegeassistentin berufsbegleitend die Ausbildung zur diplomierten Gesundheits- und Krankenschwester, eine Heimhilfe bildet sich zur Pflegeassistentin weiter. Vier der fünf Stationsleitungen wurden von bereits im Haus tätigen diplomierten Gesundheits- und Krankenschwestern zu Führungskräften aufgebaut.

„Besonders wichtig ist uns neben der Förderung unserer Mitarbeiterinnen auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wir forcieren auch den Wiedereinstieg nach der Karenz“, so Martina Steiner. So haben etwa die Mitarbeiterinnen die Möglichkeit, für einen bestimmten Anteil ihrer freien Tage Wunschtermine anzugeben und auch innerhalb des Teams Dienste zu tauschen. Und weil hinter professionellen Abläufen und hochwertiger Betreuung ein gut funktionierendes Team steht, werden auch regelmäßig Teambuilding-Maßnahmen durchgeführt. All dies erhöht die Mitarbeiterzufriedenheit, stärkt die Bindung an das Unternehmen und kommt so auch den hochbetagten BewohnerInnen in hohem Maße zugute (Fotos: Kursana)

image_pdf
Share on Google+