Österreichisches Pflege-Museum – 16. März 2017, Wien: Kostbare „Ur-Bibel“ des Pflegelehrbuchs übergeben

Juchli-Wien-16.03.2017-09_gr

Ein pflegehistorischer Meilenstein im deutschsprachigen D-A-CH Raum – das Lehrbuch „Krankenpflege“ (1. Aufl. 1973, derzeit 12. akt. erw. Auflage, Tieme Verlag) – hat einen in Buchform gebundenen Vorläufer aus dem Jahr 1969. Dieses exklusive Geschenk von Dr.h.c. Sr. Liliane Juchli (83, Zürich) an LAZARUS Chefredakteur Erich M. Hofer aus dem Jahr 2010 wurde jetzt im Beisein der verdienstvollen Wegbereiterin der „ganzheitlichen Pflege“ an das Pflegemuseum übergeben und damit der Öffent-lichkeit zugänglich gemacht (Abb.).

Juchli-Wien-16.03.2017-11_gr     Juchli-Wien-16.03.2017-12_gr     Juchli-Wien-16.03.2017-13_gr

Besonders erfreut vom überraschenden Blitzbesuch der renommierten ehemaligen Lehrschwester und vielfachen Buchautorin zeigten sich die SchülerInnen und das Lehrteam (Abb. unten). „Es ist für mich immer wieder etwas Besonderes, die junge Pflege-Generation zu treffen. Es macht – trotz allem – Mut für die Zukunft“, so das dankbare Resumee von Sr. Liliane Juchli nach ihrer wohlbehaltenen Rückkehr nach Zürich.

Juchli-Wien-16.03.2017-06_gr

(Alle Fotos: Grafik & Webdesign R. Peter)

 

>>  Zur kommentierten Bildergalerie (mit Download-Möglichkeit – re. Maustaste „Bild speichern unter…“)

image_pdf
Share on Google+