Schweiz: Zugang zu Pflegeberufen steigt – Lehrberuf Gesundheit boomt weiter

Im Vorjahr haben bundesweit 4.246 Fachmänner und Fachfrauen Gesundheit (+ 2,3%) ihre dreijährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, bei den Assistent/innen Gesundheit und Soziales betrug die Zunahme sogar +3.6 % (+922 Personen), so die jüngsten Zahlen des Bundesamtes für Statistik. Eine Zunahme ist auch im Bereich der Pflege auf Tertiärstufe B feststellbar.

flagge_schweiz_kl

Auf den Stufen Tertiär A und B konnte die Zahl der Abschlüsse bei einem Grossteil der medizinisch-technischen und medizinisch-therapeutischen Berufen gesteigert werden. Zugenommen hat auch die Zahl der Abschlüsse dipl. Pflegefachfrau / -mann HF von 1.587 auf 1.723 im Vorjahr. Dazu Urs Sieber, Geschäftsführer von OdASanté: „Es ist wichtig, die Zahl der Ausbildungsplätze weiter zu erhöhen.“ Gleichzeitig müssten die Bemühungen verstärkt werden, dass bestehende Fachkräfte länger im Pflegeberuf verbleiben.

pfeil-nach-oben

Zunahme auch bei Lehrberuf und BSc-Studium

Auch bei den Ausbildungseintritten setzt sich die erfreuliche Tendenz nach oben fort: Im Vorjahr haben 4.795 Personen ihre Lehre zum Fachmann / zur Fachfrau Gesundheit aufgenommen (+ 5 %), bei den angehenden Assistent/innen Gesundheit und Soziales waren es 1.058 Ausbildungseintritte (+ 0,9 %). Ausserdem: Beim BSc-Studium Pflege konnte die Zahl der Neueintritte um +1.3 % gesteigert werden (+ 1.257 Personen).

Zur Übersichts-Tabelle der OdaSanté geht es hier.

image_pdf
Share on Google+