Steiermark: 25 Jahre Hospizteam Hartberg – Lebensbegleitung bis zuletzt

Hospizteam-Hartberg
Einfach Da sein–mitgehen – zuhören – trösten:Das Hospizteam Hartberg mit Leiterin Maria Grassl und Paten Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer.
Foto: KK
 .
 Bei einer Festveranstaltung im Kultursaal der Bezirkshauptmannschaft Hartberg blickte das Hospizteam Hartberg auf die ersten 25 Jahre zurück. Teamleiterin Maria Grassl konnte zum Festakt zahlreiche Gäste, an der Spitze die Landtagsabgeordneten Lukas Schnitzer und Wolfgang Dolesch, sowie die Geschäftsführerin des Hospizvereins Steiermark, Sabine Janouschek, Stellvertretende Obfrau Trautgundis Kaiba, die Vorsitzende des Hospiz-Verwaltungsausschusses Ute Dolnicar und Hospizpaten Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer begrüßen.
.
Eindrucksvolle Bilanz
Prim. Dr Karl Maria Stepan war es, der im Jahr 1993 das Hospizteam Hartberg gegründet hat. Im Rückblick auf die Arbeit der letzten 25 Jahre, die von vielen Begegnungen mit Schwerkranken, hochaltrigen Menschen, Familienangehörigen und Menschen, die um einen Nahestehenden getrauert haben, geprägt waren, konnten beachtliche Zahlen präsentiert werden: Insgesamt wurden 1.275 Personen mit einem Zeitaufwand von 74.325 Stunden ehrenamtlich begleitet. „Das entspricht 39 Vollzeit-Arbeitskräften“, so Teamleiterin Maria Grassl.
 .
Leben anstatt auf das Sterben zu warten
Als erste Teamleiterin fungierte Dorothea Hirzer, ihr folgten Gabriele Arzberger, Annelies Seidl und Maria Freißling, seit 2008 wird das Hospizteam Hartberg von Maria Grassl geleitet. Das Team umfasst derzeit 25 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen, im Jahr 2017 wurden 111 PatientInnen und Angehörige betreut. „Wir möchten mithelfen, dass Menschen in ihrer letzten Lebensphase leben können und nicht nur auf das Sterben warten“, fasste Maria Grassl die Tätigkeit des Hospizteams Hartberg kurz zusammen.
.
In ihrer Festrede bedankte sie sich nicht nur bei den  ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und deren Familienangehörigen, sondern auch bei zahlreichen Unternehmern und Persönlichkeiten, die das Hospizteam finanziell unterstützt haben. Hospizpate Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer und Hospiz-Steiermark Geschäftsführerin Sabine Janouschek bedankten sich für die engagierte Tätigkeit und den ehrenamtlichen Einsatz.
.
Höhepunkte der Festveranstaltung waren das Stück „Medizinkraft für springende Maus“ mit dem Kuddelmuddeltheater Elfi Scharf und eine Lesung mit der bekannten Autorin Andrea Sailer. Für die passende musikalische Umrahmung sorgte das  Blechbläserensemble der Musikschule Hartberg.
 .
(Waltraud Gotthard)
image_pdf
Share on Google+