Marktstudie zeigt Bedarf: Alten- und Krankenpflege-Produkte erobern Österreichs Drogeriemärkte

 

BIPA Filiale Aussenansicht 1_Copyright BIPA

Auf Grund einer beratenden Expertise des Wiener häuslichen Pflegeanbieters Care-Ring GmbH wurde eine Marktstudie durchgeführt, die den stark wachsenden Bedarf an Pflegehilfsmitteln in der Bevölkerung bestätigt. Nun bietet die Drogeriemarktkette BIPA ein umfangreiches Sortiment in allen Österreich-Filialen und im Online-Shop an.

1,4 Millionen Österreicherinnen und Österreicher sind entweder pflegebedürftig oder leisten Pflege und Betreuung im häuslichen Umfeld. Sich oder seine Angehörigen unkompliziert, kostengünstig und diskret mit Pflegehilfsmitteln zu versorgen, kann allerdings zur Herausforderung werden.

BIPA Kundin beim Einkauf

Nahversorgung mit Pflegeprodukten

Von Inkontinenzartikeln über Wundversorgung bis hin zu Alltagshilfen wie etwa Greifzangen und Medikamentenboxen: Rund 200 Pflegeartikel und -hilfsmittel zur Körperpflege, zur selbstständigeren Lebensführung, zur Linderung von Beschwerden und zur Erleichterung der Pflege zuhause können unkompliziert, schnell und diskret online bestellt werden. Auch Spezial-Pflegeprodukte wie etwa für das „Waschen ohne Wasser“, Barrierecremen und die klassische Zinksalbe sind dort zu finden. Zusätzlich ist eine Auswahl des Sortiments von rund 50 Artikeln auch in 100 ausgewählten BIPA Filialen in ganz Österreich jetzt erhältlich.

Lottersberger Natalie Care-Ring Wien Website 2019

„Die Familien leisten einen großen gesellschaftlichen und vor allem menschlichen Beitrag, daher ist es umso wichtiger, Menschen mit Pflegebedarf und ihre Angehörigen bestmöglich zu unterstützen. Pflegeprodukte und Alltagshilfen müssen einfach und effektiv immer zur Verfügung stehen, somit ist zumindest schon ein wenig für die Menschen getan“, so die unabhängige Pflege-Expertin DGKP Natalie Lottersberger (re.), Geschäftsführerin der Care-Ring GmbH.

image_pdf
Share on Google+