UMIT Hall/Tirol: Master-Lounge informiert über neue Studien

umit-frau-kombi-logo-online

Am Freitag, den 26. April, findet an der Tiroler Universität UMIT ab 14.00 Uhr eine Master-Lounge statt, in deren Rahmen die Studienverantwortlichen über die neuen Master-Studien „Advanced Nursing Practice“, „Pflege-und Gesundheits-management“, „Pflege und Gesundheitspädagogik“, „Public Health“ und „Nachhaltige Regional- und Destinationsentwicklung“ informieren. Diese werden ab Herbst 2019 erstmals angeboten. Die neuen Studien befinden sich derzeit in der Akkreditierungsphase durch die für die Qualitätssicherung an den Universitäten zuständige AQ Austria.

Durch geblockte Lehrveranstaltungen und innovative Online und Blended-Learning Elemente können die Studien mit dem Beruf vereinbar abgewickelt werden. Informationen zu den Master-Studien findet man auf www.umit.at/studien. Für die Master-Lounge kann man sich unter www.umit.at/master-lounge anmelden.

Master-Studium Public Health
Das Master-Studiums Public Health* ist  interdisziplinär ausgerichtete, wissenschaftlich fundiert und  gleichzeitig auch bedarfs- und anwendungs­orientiert. Es vermittelt anwendungsorientierte Kompetenzen in aktuellen qualitativen und quantitativen Methoden der Gesundheitsforschung. Zusätzlich wird der Anwendungs- und Praxisbezug durch ein mehrwöchiges Praktikum an einer öffentlichen oder privaten Einrichtung des Gesundheitswesens sowie durch die Anfertigung einer Masterarbeit gewährleistet.

UMIT-Rundlogo-kl

Neue Master-Studien im Bereich der Pflege
Durch die Novelle des Gesundheits- Krankenpflegegesetzes 2016, in deren Rahmen die Ausbildung zum gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege auf Bachelor-Niveau gehoben wurde, haben sich auch die pflegewissenschaftlichen Qualifikationsprofile geändert. Damit gewinnen pflegewissenschaftliche Hochschulausbildungen auf Master-Niveau zunehmend an Bedeutung. Diesem Umstand trägt das Institut für Pflegewissenschaft der Tiroler Privatuniversität UMIT Rechnung. Die viersemestrigen Master-Studien „Advanced Nursing Practice“, „Pflege- und Gesundheitspädagogik“ und „Pflege- und Gesundheitsmanagement“ werden – vorbehaltlich der Genehmigung durch die AQ Austria – ab Herbst 2019 starten und geblockt und damit mit dem Beruf vereinbar angeboten. Die Master-Studien „Pflege- und Gesundheitspädagogik“ und „Pflege- und Gesundheitsmanagement“ sind dabei gemäß §65a GuKG gleichgehalten mit der Ausübung von Lehraufgaben bzw. für Führungsaufgaben.

Master Regional- und Destinationsentwicklung
Das Studium ist eine wichtige Ergänzung zu Ausbildungsgängen im betrieblichen Tourismus-Management und trägt der Tatsache Rechnung, dass keine einschlägigen Angebote mit dem Fokus auf die überbetriebliche Ebene (Region, Destination) im näheren Umfeld existieren. Da das Thema Destinationsentwicklung den gesamten Alpenbogen betrifft, richtet sich das Angebot dezidiert auch an Studierende aus dem restlichen Österreich, Südtirol, der Schweiz und Deutschland. Das Studium soll insbesondere auf leitende, planende, evaluierende, und beratende Tätigkeiten im Tourismus und in tourismusnahen Bereichen sowie in der Regionalentwicklung vorbereiten.

Parallel zur Master-Lounge findet am 26. April ab 14.30 Uhr auch der nächste Infonachmittag über die universitären Bachelor- und Master-Studien der UMIT in den Bereichen Mechatronik, Elektrotechnik, Psychologie, Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen, Gesundheitswissenschaften, und über das Bachelor-Studium „Wirtschaft, Gesundheits- und, Sporttourismus“ statt. Um eine effiziente Beratung zu gewährleisten wird unter www.umit.at/info um Anmeldung gebeten.

image_pdf
Share on Google+