Donau-Universität Krems (NÖ): Online-Fachtagung EDUdays 2020 – Kostenfreie Teilnahme aus dem eigenen Home-office

Das Organisationsteam der diesjährigen „EDU|days – Fachtagung zu digitalen Medien für Lehrer*innen“ haben das derzeit geltende Versammlungsverbot zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus als Herausforderung angenommen und die zweitägige Konferenz kurzerhand von der Donau-Universität in Krems in den virtuellen Raum verlegt. Die Online-Teilnahme am 01. und 02. April ist in jedem Home-office möglich und kostenfrei.

An der Fachtagung teilnehmen können Lehrer/innen diesmal vom Homeoffice aus: Alle Beiträge finden in virtuellen Räumen statt.

„Es freut mich, dass fast alle Referentinnen und Referenten ihre Vorträge nicht abgesagt haben, sondern online abhalten werden“, erzählt Organisatorin Mone Denninger von der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich. Natürlich gab es so kurz vor der Veranstaltung vieles kurzfristig umzuplanen, aber digital Lehren und Lernen heisse eben auch flexibel zu sein, so Denninger.

Keynotes an beiden Konferenztagen

Den Auftakt zu den diesjährigen EDU|days macht der deutsche Biologe und Gehirnforscher Martin Korte vom Zoologischen Institut in Braunschweig. Er analysiert, ob unsere Gehirne tatsächlich zukunftsfit für die digitale Zukunft sind und geht der Frage nach, unter welchen Bedingungen wir aus Sicht der Hirnforschung besonders effektiv lernen können. Aber auch, warum wir uns mit Veränderungen so schwertun und Vergessen und Filtern ebenso wichtig sind wie Speichern.

Den zweiten Konferenztag eröffnet Erwin Bratengeyer, Experte für Bildungstechnologien der Donau-Universität Krems. Im Mittelpunkt seiner Keynote steht ein Ausblick auf die Zukunft Künstlicher Intelligenz. Dabei illustriert er beispielhaft den Stand der Forschung auf dem noch weitgehend unbeachteten Gebiet der Neurotechnologie und thematisiert deren mögliche Auswirkungen auf das Lehren und Lernen.

Innovative Beitrags-Formate auch im virtuellen Raum

Neben den beiden Keynotes gibt es zahlreiche Online-Vorträge in insgesamt vier virtuellen Räumen. Zusätzlich haben einige Referent*innen bereits vorab Material und Videos zur Verfügung gestellt. Im Flipped-Vortragsformat sehen sich die Konferenzteilnehmer*innen vorab ein kurzes Video an, über dessen Inhalte im virtuellen Raum dann gemeinsam diskutiert wird.

Die EDU|days…

…sind eine Tagung für Lehrende aller Unterrichtsfächer – somit auch der Gesundheits- und Sozialberufe – mit dem Ziel, Lehren und Lernen mit digitalen Medien an den Schulen kritisch zu reflektieren und Impulse für einen optimalen Einsatz zu geben. Lehrende Österreichs und der Nachbarländer sind die Zielgruppe der Veranstaltung, die Teilnahme ist kostenlos.

Termin: 01. April 2020 (12.30 – 18 Uhr) und 02. April 2020 (10.15 – 16.30 Uhr)

Ort: online
Infos & Anmeldung: https://www.edudays.at

(Foto: PH-NÖ/Fikisz)

image_pdf
Share on Google+