Corona-Krise: Leer stehende Rehazentren können Österreichs Spitäler bei Bedarf rasch entlasten

OptimaMed RZ-Hallein

Warum sollten hunderte erfahrene Pflegekräfte, Therapeut*innen und Ärzte tatenlos bleiben, nur weil die Bundesregierung nahezu alle Reha-Einrichtungen Österreichs wegen der CoVID-19-Pandemie geschlossen hat? Die Verantwortlichen der OptimaMed-Gruppe boten daher jetzt ihre Einrichtungen in allen Bundesländern (im Bild: RZ Hallein, Salzburg) zur Betreuung von Corona-Patient*innen an, um im Falle steigenden Bedarfs die Spitäler zu entlasten.

Darüber hinaus könnten auch alte, allein lebende Menschen, deren 24-Stunden-Betreuung zuhause – wegen der Einreisebeschränkung aus Osteuropa – nicht mehr gesichert ist, in den Rehazentren für die Dauer der Krise betreut werden.

„Es ist uns ein großes Anliegen, unseren Beitrag für Österreich in dieser schwierigen Zeit zu leisten.“

CEO Anton Kellner, MBA (SeneCura )

Die SeneCura Gruppe hat bereits für alle Sonderkrankenanstalten die fachärztliche und pflegerische Infrastruktur evaluiert und die Bettenkapazität erhoben, um den Akutspitälern bei Bedarf eine Möglichkeit zur Auslagerung von Patien*tinnen zu bieten.

Die Gruppe betreibt folgende Rehabilitationseinrichtungen:

  • Neurologisches RZ Kittsee, Burgenland
  • Psychiatrisches RZ Wildbad in Neumarkt, Steiermark
  • Kinder- und Jugend-RZ Wildbad in Neumarkt, Steiermark
  • RZ Agathenhof in Micheldorf, Kärnten
  • RZ Hallein, Salzburg (Bild o.)
  • RZ Bad Wimsbach, Oberösterreich
  • RZ Perchtoldsdorf, Niederösterreich
  • RZ Raxblick in Prein an der Rax, Niederösterreich
  • Ambulantes RZ Wiener Neustadt, Niederösterreich

Über OptimaMed – Gesundheitsbetriebe der SeneCura Gruppe

Die SeneCura Gruppe betreibt in Österreich 84 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen mit rund 7.470 Betten und Pflegeplätzen. Die OptimaMed Gesundheitseinrichtungen umfassen stationäre und ambulante Rehabilitationszentren, Gesundheitsresorts mit Angeboten für Kur und Gesundheitsvorsorge Aktiv (GVA), physikalische Institute und ein Dialysezentrum. 

image_pdf
Share on Google+