Land Niederösterreich: Neue Teilzeit-Ausbildung für Pflegeassistenz in St. Pölten gestartet

Mit dem neuen Teilzeit-Lehrgang – vorerst ab September in St. Pölten – bieten die Pflegeschulen eine zusätzliche, flexible Möglichkeit, um neben Beruf und Familie eine zweijährige Teilzeit-Ausbildung zur Pflegeassistenz zu absolvieren.

GKPS-StPölten_facebook

 „Damit stocken wir die Anzahl unserer Bildungsplätze auf und können noch mehr Interessierten eine Ausbildung anbieten. Gleichzeitig werden wir damit dem allgemeinen Trend nach lebenslangem Lernen gerecht und geben auch all jenen, die sich in Teilzeit weiterbilden möchten, die Chance dazu“, informiert der Direktor für Medizin und Pflege in der NÖ Landesgesundheitsagentur, Markus Klamminger. Die Resonanz auf das neue Angebot ist groß: Der erste Teilzeitlehrgang seiner Art ist bereits ausgebucht, der nächste Jahrgang bereits in Planung.

Zielgruppe des neuen Angebots sind unter anderem Personen, die aus verschiedensten Gründen keine Vollzeitausbildung absolvieren können, wie Berufsumsteiger*innen, Mitarbeitende der Hauskrankenpflege und der Langzeitpflege, die sich zur Pflegeassistenz weiterbilden möchten oder Mütter und Väter, die beispielsweise aufgrund von Kinderbetreuungspflichten eine Teilzeitausbildung in Anspruch nehmen wollen. „Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder Ausbildung ist für Frauen wie Männer wichtig. Daher ist dies auch für das Land Niederösterreich ein zentrales Anliegen“, unterstreicht Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Voraussetzungen für die Anmeldung:

  • 9 positiv abgeschlossene Schulstufen
  • Berufliche Erstausbildung, wie Lehrabschluss oder berufsbildende mittlere Schulen
  • Gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • Mindestalter 17 Jahre
  • Die erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache

Für alle Interessierten startet der nächste PA-Lehrgang im Frühjahr 2021. Alle Informationen erhalten Sie unter: www.pflegeschulen-noe.at.

image_pdf
Share on Google+