Symposium: „Perspektiven: Bietet Schutz Sicherheit und Autonomie Freiheit?“

Wir blicken auf ein außergewöhnliches Jahr mit unterschiedlichsten, und immer wieder neuen, Herausforderungen zurück. Traditionelle Denkmuster und Lebensgewohnheiten wurden auf den Kopf gestellt und das Zusammenleben in diesen letzten Monaten in vielen Bereichen neu definiert. Veränderte Perspektiven, neue Lösungswege prägten den Pflegebereich in nie dagewesener Vielfalt.

Banner_Caritas-Wien_Symposium_Sicherheit-vs-Freiheit_06-10-2021

Schutz versus Freiheit, Sicherheit versus Autonomie brachten viele Träger und viele Mitarbeiter*innen, viele Betroffen und ihre Angehörigen in der Pflege an die Grenzen des Machbaren. Eine Balance zu halten, die alle zufriedenstellt, war oft nicht möglich. Wir haben noch keine Antwort darauf, wie Corona unser Zusammenleben nachhaltig verändern wird, wie Corona das Leben älterer Menschen auch für die Zukunft beeinflussen wird.

Die Caritas – Pflege lädt Sie dazu ein, sich zunächst ohne Wenn und Aber auf die Paradigmen der Sicherheit einzulassen, im Anschluss daran, die Freiheit in ihrer Kompromisslosigkeit zu diskutieren und erst am Ende des Tages in einen Diskurs „Sicherheit versus Freiheit“ einzutreten und mit einem vielleicht veränderten Blick auf die eigene Überzeugung in den Alltag zurück zu kehren. Impulsvorträge, ein Pflege-Beirat und Podiumsdiskussionen spannen den Bogen über den Tag.

Wir freuen uns über folgende Impulsgeber*innen:

  • Dr.in Lisz Hirn, Philosophin und Publizistin
  • Dr. in Maria Kletečka-Pulker; Institut für Ethik und Recht in der Medizin, Uni Wien, Österreich-Plattform Patientensicherheit
  • Dr. in Ursula Naue, Institut für Politikwissenschaften, Uni Wien
  • Dr. Armin Kaltenegger, Kuratorium für Verkehrssicherheit
  • DGKP Univ. Prof.(em.) Dr.in Elisabeth Seidl, Pflegewissenschaftlerin
  • DGKP Gabriela Hackl, Caritas Pflege-NÖ-Ost

Mit den Impulsgeber*innen diskutieren u. a.:

  • Dr.in Sigrid Pilz, Pflege und Patient*innen-Anwältin, Wien
  • DGKP Mag(FH) Lisa Haderer,  NÖ Patienten- und Pflegeanwaltschaft
  • Dr. Thomas Wochele-Thoma, ärztlicher Leiter Caritas Wien
  • Dr. Alexander Thaler, Verein Airlebnis
  • DGKP Claudiu Suditu, Caritas Pflege Haus St. Barbara

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Mitgestaltung:

„Perspektiven: Bietet Schutz Sicherheit und Autonomie Freiheit?“

Wann: 06. Oktober 2021, von 09:00 – 17:00 Uhr

Wo: Ankersaal, Kulturhaus Brotfabrik/Brotfabrik Wien, Stiege 3, 3. Stock, Absberggasse 27, 1100 Wien

Wie: persönlich im Ankersaal, oder online von überall – auch aus DE und CH willkommen!

>> Weitere Infos und Anmeldung  hier

Achtung: Wir verlosen zwei Freikarten des Veranstalters:

Einfach eMail mit Betreff: „Freikarte“ und Angabe der Dienststelle bis spätestens 31. JULI 2021 senden an: symposium@lazarus.at !

(Die Gewinner*innen werden Anfang August per eMail verständigt. Kein Schriftverkehr möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen)

image_pdf
Share on Google+