NÖ Pflegezentrum Perchtoldsdorf: Neue Heimleitung

Marilies Panzenböck, MSc (Bildmitte) wurde zur neuen Direktorin des NÖPBZ Perchtoldsdorf bestellt. Als interimistische Leitung hat sie das Haus seit 2020 durch die herausfordernde CovidPandemie geführt.

HL-neu_10-2021_Marilies Panzenböck_NÖPBZ-Perchtoldsdorf_Foto_LGA_Monihart

.

Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Mag. (FH) Ludwig Gold (Gesundheit Thermenregion GmbH)  gratulierten Marilies Panzenböck (Mitte) zur Bestellung.

.

Marilies Panzenböck studierte
„Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung“ an der Fachhochschule Burgenland. Berufsbegleitend schloss sie 2015 das Masterstudium „Management im Gesundheitswesen“ ab. Mit ihrer Masterarbeit zum Thema Krankheitslast des Diabetes mellitus Typ2 erzielte sie den ersten Platz des ´Health Research Award´. Ihr bisheriger Werdegang ist geprägt von Agenden im wissenschaftlichen Bereich und im Spitalswesen. Unter anderem war Marilies Panzenböck drei Jahre im Institut für Pharmaökonomische Forschung als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. Bevor sie zum Land Niederösterreich wechselte, war sie im KaiserFranzJosefSpital in Wien für die Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.

„Das PBZ Perchtoldsdorf ist für mich viel mehr als ein Arbeitsplatz: Es ist für mich ein Ort, an dem wir gemeinsam das Beste geben, um unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ein würdevolles Leben bis zuletzt zu ermöglichen. Besonders stolz dabei bin ich auf das junge und motivierte Team, das Veränderungen gegenüber offen ist und zukunftweisende Themen mitgestaltet. Meine Hauptaufgabe ist es als „Inputgeber“ zu versuchen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu befähigen und zu ermutigen, die gesetzten Ziele zu erreichen“, so die neue Heimleiterin.

Foto: LGA / Monihart

image_pdf
Share on Google+