NRW: Konsequente Streiks an den Unikliniken mit Entlastungs-Tarifvertrag für die Pflegenden erfolgreich beendet

Nach 77 Streiktagen haben die Beschäftigten der sechs Unikliniken in Nordrhein-Westfalen ihren Tarifvertrag-Entlastung endlich erkämpft. Ein großer Erfolg, der auch anderen Belegschaften Zuversicht vermittelt, berichtet ´Neues Deutschland´.

Hände-Kooperation

Was sie erreicht haben: Vor allem einen > Ausgleich für ihre hohe Arbeitsbelastung. Wer in unterbesetzten Schichten arbeitet, dem soll das ab Januar 2023 mit mehr Freizeit ausgeglichen werden. Die Gewerkschaft ver.di hofft, dass die Kliniken dadurch gezwungen sind, sich personell besser auszustatten.

Handschlag

.

Im >Kommentar erinnert Ulrike Henning an Tricks und Täuschungsversuche der Arbeitgeber und die Hinhaltetaktik der NRW-Landesregierung. Sie blickt aber auch optimistisch in die Zukunft. Niemand dürfe über diesen Einzelerfolg hinaus vergessen, dass die Pflege auch anderswo in Not ist – deshalb sei dieser Streik erst der Anfang gewesen, meint sie.

image_pdf
Share on Google+