Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien: Pionier in Sachen Qualität

Die Qualität der Behandlung von Patienten ist messbar – auf fachlicher und menschlicher Ebene. Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien (Vinzenz Gruppe) wurde als erstes Krankenhaus in Österreich nach der neuen Norm „DIN EN ISO 9001:2015 inkl. pCC“ erfolgreich zertifiziert. Drei Tage lang prüften die externen Auditoren akribisch die Behandlungsprozesse und Qualitätsstrukturen. führten Begehungen und Befragungen in allen Klinikbereichen durch und prüften auch diverse Dokumentationen, Richtlinien und Standards auf Herz und Nieren.

bhs-wien   Die Geschäftsführerin der proCum Cert GmbH, Hedwig Semmusch sowie das Gutachterteam mit den ärztlichen und pflegerischen Auditoren gratulierten zur erfolgreichen Zertifizierung.

 

„Die erfolgreiche Zertifizierung ist die Bestätigung unseres konsequenten Weges, der einerseits die hohe fachliche Qualität auf allen Ebenen der Behandlung, andererseits die spürbare Zuwendung zu unseren Patientinnen und Patienten in den Mittelpunkt unseres täglichen Handelns stellt“, freut sich Geschäftsführer Thomas Pavek über die Zertifizierung.

Aus Sicht der proCum Cert GmbH stellen u.a. die konsequente Risikoorientierung sowie die Vertiefung der Prozessanalyse und -bewertung erweiterte Anforderungen an die zertifizierten Unternehmen und Einrichtungen. In den Krankenhäusern der Vinzenz Gruppe sind diese zusätzlichen Normforderungen durch vorausschauende strategische Unternehmenspolitik frühzeitig aufgegriffen worden und mit Bezug auf die christlich fundierte Patientenversorgung wirksam umgesetzt.

bhs-wien

Die für Ordenskrankenhäuser zusätzliche Überprüfung nach pCC (proCumCert) bestätigt die Ausrichtung der täglichen Arbeit an den christlichen Werten und damit den Mehrwert, den Patient/innen in einemOrdenskrankenhaus spüren können. Neben der hohen fachlichen Qualität hob das Auditorenteam die Offenheit und spürbare wertschätzende Kommunikation im ganzen Haus hervor.

image_pdf
Share on Google+