OÖ. Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer: „Solche Menschen braucht das Land“

Gerstorfer Tageszentrum 3

Landesrätin Gerstorfer mit Anna Schmoll (Mitte), Besucherin des Volkshilfe Demenztageszentrums Regenbogen und dessen Leiterin Sabine Wögerbauer

 

Oberösterreichs Sozial- und Frauenlandesrätin Birgit Gerstorfer besuchte betreute Wohngemeinschaften der Volkshilfe in Eferding und in Linz-Hummelhof, wo Menschen mit geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigungen von Fachkräften in ihrer zumeist sehr selbstständigen Lebensführung unterstützt werden. Insgesamt betreut die Volkshilfe OÖ 180 Menschen mit Beeinträchtigungen in 17 teil- oder vollbetreuten Wohnungen.

 

Ebenfalls auf dem Besuchsprogramm stand das „Demenztageszentrum Regenbogen“ in Linz. Hier werden demenzkranke Menschen sinnvoll beschäftigt, gepflegt und versorgt. Leitidee ist eine gemeinsame Tagesgestaltung mit den Schwerpunkten Arbeit, Essen, Pflege und Freizeit. Dazu gibt es unterschiedliche  Therapieformen, die von Gedächtnistraining über Bewegungsübungen, Gartenarbeit  und dem Training von Alltagskompetenzen bis hin zum Klettern in der Kletterhalle  reichen.

 

Derzeit kommen rund 50 Gäste einmal oder mehrmals pro Woche in das Tageszentrum in der Maderspergerstraße. Insgesamt wurden in den vergangenen zehn Jahren mehr als 50.000 Betreuungen durchgeführt. Birgit Gerstorfer war von der Kompetenz, der Professionalität und dem Engagement der Mitarbeiter*innen beeindruckt: „Solche Frauen und Männer braucht das Land“, sagte die Landesrätin anerkennend.

 

Gerstorfer Tageszentrum 2

Birgit Gerstorfer mit DTZ-Leiterin Sabine Wögerbauer beim Zucchini-Suchen im Hochbeet der Tagesgäste

 

(Fotos: Volkshilfe OÖ)

image_pdf
Share on Google+