PMU-Studierende spenden großzügig an mobiles Kinderhospiz „Papageno“

PMU-Ballspende an Kinderhospiz

 Im Bild v.l.n.r.: Christof Eisl (Hospizbewegung Salzburg), die Studentinnen Taina Müller und Katharina Neudorfer sowie Rektor Herbert Resch (Foto: PMU)

 

Der diesjährige Ball der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg (PMU) wurde zugunsten des Mobilen Kinderhospizes „Papageno“ veranstaltet, das unheilbar kranke Kinder und deren Angehörige begleitet. Im Beisein von Rektor Prof. Herbert Resch überreichten die Studentinnen Katharina Neudorfer und Taina Müller jetzt den Erlös in Höhe von 10.000 Euro an MMag. Christof Eisl, Geschäftsführer der Hospiz-Bewegung Salzburg.

Tags zuvor spendete der Alumni Club der PMU mehr als 2.500 Euro an die Salzburger Wärmestube, die bedürftigen Menschen ein warmes Essen, einen Ort der Begegnung, ein soziales Netz und zumindest ein paar Stunden Wärme und Geborgenheit bietet. Das Geld war letzten Dezember am Weihnachts-Charity-Stand aus dem Verkauf von Glühwein, Punsch und Chili con Carne erlöst worden.

image_pdf
Share on Google+