KUK Linz: Pflegeausbildung wird zukunftsfit

LR Haberlander beim TdoT am Kepler Uniklinikum_3

Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander besuchte Pflegenachwuchs (Foto: KUK/Wakolbinger)

Die Ausbildungszentren am Kepler Uniklinikum (KUK) luden am vergangenen Freitag zum Tag der offenen Tür. Besonders freuten sich die Lehrteams und die Auszubildenden über den Besuch von Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander am Med Campus.

Besucher/-innen erfuhren Wissenswertes über die Tätigkeitsbereiche der Pflegeassistenz (einjährig) bzw. Pflegefachassistenz (zweijährig), der medizinischen Assistenzberufe, der Sonderausbildungen (Kinder- und Jugendlichenpflege, psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege, Kinderintensivpflege, Intensivpflege, Anästhesiepflege, Pflege im OP-Bereich) sowie der Weiterbildung für Basales und Mittleres Management. Neben einem umfassenden Informationsangebot hatten Interessierte die Möglichkeit pflegerische Maßnahmen, wie beispielsweise Blutdruck-, Puls- und Blutzuckermessung, gleich selbst auszuprobieren oder an hochmodernen Simulationspuppen zu trainieren. Führungen durch unterschiedliche Stationen rundeten das Programm ab.

Zeitgleich hielt auch die Fachhochschule für Gesundheitsberufe ihren Tag der offenen Tür ab. Die dreijährige Diplomausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege wird nämlich akademisiert. Studierende werden ab Herbst 2018 an der Fachhochschule ausgebildet und nach Absolvierung den Titel Bachelor of Science in Nursing tragen.

image_pdf
Share on Google+