USA: MH Kinaesthetics-Gründerin Dr. Linda Sue Maietta verstorben

Dr_Lenny_Maietta

Wir überbringen die traurige Nachricht, dass Kinaesthetics-Begründerin Dr. Linda Sue Maietta, genannt Dr. Lenny Maietta, am 31. Januar 2018 in Santa Fe, USA im Kreise ihrer Familie gestorben ist.

Wir dürfen auf ihr wirkungsvolles Leben mit Stolz und Anerkennung zurückblicken:

Lenny Maietta wurde am 20. Dezember 1950, in Santa Rosa, Kalifornien geboren.

Ihre Kindheit und Schulzeit verbrachte sie in Santa Rosa mit Kreativität, eigenen Ideen und Wegen. Ihr Interesse galt den Menschen, besonders das Verhalten und die Entwicklung dieser in der Gegenwart, waren ihr von großer Bedeutung. Die Berufung zur Psychologie entwickelte sich somit in frühen Jahren.

An der California State University of Sonoma, Rohnert Park schloss Lenny Maietta 1973 das primäre Studium der Psychologie ab. 1975  folgte der Abschluss in der Humanistischen Psychologie mit dem Spezialbereich in Life-Span Health Development/ Gesundheitsentwicklung über die gesamte Lebensspanne von Menschen, im Fielding Institute, Santa Barbara, CA.

Berufserfahrungen sammelte Lenny Maietta in verschiedenen Kliniken in Berkely und San Francisco, sowie von 1977 – 1997 in Kempten, Deutschland, in der Ernst-Holmes-Fachklinik für Drogenentzug. Dort lernte sie ihren späteren Ehemann und Geschäftspartner Dr. Frank White Hatch kennen und lieben. Gemeinsam begründeten sie ihr Lebenswerk Kinaesthetics, das mittlerweile ein wirkungsvolles und etabliertes Bildungssystem im Gesundheitswesen und in der Pädagogik, sowie im Lebens- und Berufsalltag vieler Menschen darstellt.

1987promovierte Lenny Maietta in Verhaltenskybernetik und Klinischer Psychologie im Spezialgebiet der kindlichen Entwicklung.

Viel Lebens- und Arbeitszeit verbrachte sie mit ihren Kindern/mit ihrer Familie in der Schweiz und Deutschland und seit dem Jahr 2000 auch in Österreich.

Von 1979 – 2005 war Dr. Lenny Maietta als Geschäftsführende oder Kooperationspartnerin für die Entwicklung von Kinaesthetics in Europa und in Japan, in unterschiedlichen Organisationen beschäftigt.

Mit 2005 wurde die Arbeit und das Lebenswerk auch im Namen Kinaesthetics konkret sichtbar; Maietta-Hatch Kinaesthetics-The Original. Dies war ihr ein großes Anliegen.

Über 4 Jahrzehnte lehrte und entwickelte Lenny Maietta in unterschiedlichen Ländern Europas. Bis zuletzt war sie voller Engagement und aktiv in Fort-, Weiter- und Ausbildungen, in Implementierungsprozessen oder Auszeichnungsprozessen beteiligt.

 

Familie, Freunde und die Arbeit und v.a. das Fortbestehen von MH Kinaesthetics, im Sinne beider Begründer, war ihr bis zu ihrem Lebensende von großer Bedeutung.

 

Als Geschäftsführende von Kinaesthetics-mlh Deutschland und Österreich und der Vertreterin der MH Kinaesthetics Länderorganisation Schweiz, danken wir für das Lebenswerk, für die jahrelange Zusammenarbeit und für die gemeinsame Weiterentwicklung. Gemeinsam mit Dr. Frank W. Hatch dürfen wir Maietta-Hatch-Kinaesthetics The Original in ihrem Sinne, in Würde und Respekt weiterführen.

 

Liebe Lenny,

für diesen wertvollen Schatz, den du uns und allen Menschen hinterlassen hast und für die persönlichen, lehr- und lernreichen Momente, danken wir dir auf das aller herzlichste und behalten dich in ehrender und respektvoller Erinnerung.

 

Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt den Kindern und Dr. Frank W. Hatch.

In ehrendem Gedenken und im Namen aller Dozent/innen und Trainer/innen

 

Carmen Steinmetz-Ehrt, Andrea Eichler und Ulrike Resch-Kröll, MBA

Geschäftsführende der Kinaesthetics-mlh Deutschland und Österreich

mit Karin Zimmermann, MH Kinaesthetics Suisse Association

 

image_pdf
Share on Google+