Sponsion an Österreichs Fern-Fachhochschule: 117 erfolgreiche Abschlüsse

Aging Services Management

Die erfolgreichen Absolvent*innen 2019 des Bachelor-Fernstudiums „Aging Services Managament“

Foto: Gerald Tschank/ Schulbild GmbH

 

Insgesamt 117 Absolvent*innen haben vor kurzem einen der fünf Bachelor- bzw. Masterstudiengänge an der Ferdinand Porsche FernFH erfolgreich abgeschlossen. Am 04. Juli erhielten sie im Sparkassensaal in Wiener Neustadt im feierlichen Rahmen ihre Diplome überreicht.

 „Ich bin stolz auf unsere Absolventinnen und Absolventen, sie haben während ihres Studiums an der FernFH viel geleistet. Es gehören eine große Portion Disziplin, Selbstorganisation und Durchhaltevermögen dazu, um Studium, Privatleben und meistens auch Beruf erfolgreich zu vereinen“, sagte Axel Jungwirth, Geschäftsführer der FernFH.

„Wir wollen uns dort in der Gesellschaft einbringen, wo unsere Kompetenzen und unser Wissen gebraucht wird“, betonten Evelyn Ponsold, Kristina Kölch und Karina Eckerstofer im Namen aller Absolvent_innen in ihrer Rede. Die 117 Alumni haben einen der fünf akkreditieren Studiengänge abgeschlossen  – darunter den Bachelor-Studiengang „Aging Services Management“ (Bild). Die FernFH zählt somit seit ihrer Gründung 2006 insgesamt 1.338 Alumni.

Kollegiumsleiter Martin Staudinger gab den Absolvent_innen einen besonderen Wunsch mit: „Ich wünsche Ihnen mehr Langeweile im Leben – einen Zustand, in dem man aus der Erinnerungen heraus Zukunftspläne schmieden kann. Langeweile ist oft die Initiative für das Entstehen großartiger, neuer Dinge und der Impuls für Kreativität. Wir können Ideen und Gedanken besser verknüpfen und auch unser Leben neu ordnen.“

Flexibel und selbstbestimmt studieren

 Die 117 Alumni entschieden sich bewusst für ein Fernstudium an Österreichs einziger Fern-Fachhochschule, der Großteil von ihnen war bereits zu Beginn des Studiums berufstätig, einige befanden sich in Elternteilzeit, für andere wiederum kam aus geografischen Gründen kein klassisches Präsenzstudium in Frage.

fernfh-logo

Die Studiengänge an der FernFH sind nach dem Prinzip des Blended Learning aufgebaut: Innovatives E-Learning kombiniert mit wenigen Präsenzphasen. Letztere finden drei Mal pro Semester jeweils zwei Tage lang statt (Freitag, Samstag). Während der Fernstudienphasen teilen sich die Studierenden ihr Lernpensum selbst ein. Der Online Campus mit allen Lernmaterialien, Videos, Podcasts und Foren ist rund um die Uhr zugänglich. Die Kosten der akkreditierten Studiengänge belaufen sich auf 363,36 Euro plus ÖH-Beitrag pro Semester.

_______________________________________________________________________

Über die Ferdinand Porsche FernFH

Die Ferdinand Porsche FernFH ist Österreichs einzige Fern-Fachhochschule. Sie ist eine hundertprozentige Tochterorganisation der FernFH Management & Service GmbH und wurde 2006 gegründet. Durch innovative Lern- und Lehrformen im Bereich Distance Learning übernimmt die FernFH eine Vorreiterrolle beim Thema Fernstudium in Österreich. Alle fünf bundesfinanzierten Studiengänge sind durch die AQ Austria, die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria, akkreditiert. 2016 wurde die FernFH nach internationalen Standards durch die Evaluierungsagentur evalag Baden-Württemberg zertifiziert. Die Ferdinand Porsche FernFH hebt bei den Fernstudiengängen die gesetzlichen Studiengebühren von 363,36 Euro pro Semester zzgl. ÖH-Beitrag ein. Darüber hinaus bietet die FernFH mit „NPO-Management“ und „Evaluation im Gesundheits-, Sozial und Bildungsbereich“ Lehrgänge zur Weiterbildung an. Mit dem MBA-Programm „International Corporate Social Responsibility Management“ wird das Weiterbildungsportfolio ab Wintersemester 2019 zusätzlich erweitert. Weitere Studiengänge und Lehrgänge befinden sich in Vorbereitung.

 Mehr Informationen auf www.fernfh.ac.at

 

image_pdf
Share on Google+