WHO-Weltjahr der Pflege 2020: Aufruf an Arbeitgeber zur „Nightingale Challenge“

Die WHO hat 2020 als „Jahr der Pflegenden und Hebammen“ ausgerufen. Anlass ist der 200. Geburtstag von Florence Nightingale. Deshalb wurde am 28. Juni 2019 beim ICN-Kongress in Singapur die weltweite Kampagne „The Nightingale Challenge“ gestartet.

Ihr Ziel ist, eine Generation junger Pflegefachpersonen und Hebammen als Führungskräfte, Praktiker und einflussreiche Interessenvertreter im Gesundheitswesen zu befähigen und zu fördern. Dazu sind auch Einrichtungen im deutschsprachigen Gesundheitswesen des D-A-CH Raumes ausdrücklich eingeladen, sich an der Initiative aktiv zu beteiligen. Träger der Kampagne sind u.a. die NURSING NOW Initiative und der Weltbund der Krankenpflege (ICN).

nursing-now_ICN-Kampagne 2020

cover-LAZARUS-2012

Was ist geplant?

Arbeitgeber im Gesundheitswesen sind aufgefordert, sich an der Challenge verbindlich zu beteiligen. Sie zeichnen eine Selbstverpflichtung und führen in 2020 ein Trainingsprogramm für eine Gruppe ihrer jungen Pflegefachpersonen bis zum Alter von 35 durch. Unter www.nursingnow.org/nightingale gibt es eine Informationsbroschüre dazu, auch Impulse und Vorschläge für eine wirksame und attraktive Umsetzung sind enthalten. Teilnehmenden Einrichtungen wird Unterstützung geboten, sie können sich regional und national vernetzen und ihre Ideen und Erfahrungen teilen. Ende 2020 liefert jede teilnehmende Einrichtung einen Bericht ab.

Diese Initiative kann ein wichtiger Baustein zur Talentförderung und Mitarbeiterbindung und damit ein Lösungsansatz gegen den Fachpersonalmangel sein. Es ist zu hoffen, dass sich besonders junge Frauen in der Pflege diese Chance nicht entgehen lassen bzw. sie von ihren Arbeitgebern offensiv einfordern.

Nightingale Challenge 2020

Alle Infos, Materialien zum Download und die Online-Anmeldung gibt es unter: www.nursingnow.org/nightingale/

image_pdf
Share on Google+