Land Wien: Gerhard Jelinek neuer Pflege- und Patientenanwalt ab 1. Juli 2022

Der erfahrene Jurist Gerhard Jelinek (66, Bild), Ex-Präsident des Oberlandesgerichts Wien, wird ab 1. Juli 2022 für vorerst fünf Jahre die Wiener Pflege- und Patient*innen-Anwaltschaft (WPA) leiten. Er löst Dr. Sigrid Pilz nach zehn Jahren Amtszeit ab.

Pat-Pflege-Anwalt-WIEN-neu_Jelinek-Dr-Gerhard_ExPräs-OLG-Wien_01-07-2022

Der 1956 geborene Jelinek war ab 1984 als Richter in Wien tätig. 2008 wurde er Vizepräsident des Oberlandesgerichts Wien, ab Anfang 2015 bis zu seinem Ruhestand im November des Vorjahres war er OLG-Präsident. Jelinek setzte sich in einem mehrstufigen Hearing gegen 24 Bewerber*innen erfolgreich durch und wurde von der Wiener Landesregierung für eine fünfjährige Funktionsperiode bestellt.

„Ich möchte mich bei Dr. Sigrid Pilz (li.) für ihr unermüdliches Engagement für die Anliegen der Patientinnen und Patienten oder deren Angehörigen im Pflege- wie Gesundheitsbereich bedanken. Sie hat in diesen zehn Jahren niemals davor zurückgescheut, auf Mängel oder Missstände im Pflege- oder Gesundheitswesen hinzuweisen und viele ihrer Empfehlungen oder Anregungen führten dazu, die Unterbringung oder Versorgung sowie der Behandlung von Patientinnen und Patienten zu verbessern“, so Wiens Gesundheits-Stadtrat Hacker zum Abschied.

Dr.in Sigrid Pilz

 

Die Patientenanwaltschaft behandelt Beschwerden von Patienten und deren Angehörigen in allen Belangen des Gesundheitswesens und der Pflege in der Bundeshauptstadt. Ausserdem soll sie helfen, etwaige Missstände und Mängel aufzuklären. Der Patientenanwalt agiert unabhängig und weisungsfrei.

>zur Webseite der WPPA

Foto: © APAweb / Herbert Pfarrhofer

image_pdf
Share on Google+