pro mente Wien Fachtagung "MUT IN BRÜCHIGEN ZEITEN"
Details einblenden




pro mente Wien Fachtagung "MUT IN BRÜCHIGEN ZEITEN"

MUT IN BRÜCHIGEN ZEITEN
Von Kohäsion, Ermutigung & Zuversicht in einer fragmentierten Welt
Interdisziplinäre Fachtagung von pro mente Wien mit Vorträgen von Ingrid Brodnig, Barbara Prainsack, Thomas Bock, Jakob Hein u.v.m.
Hybridveranstaltung: virtuelle Teilnahme oder Vor-Ort-Präsenz möglich
Die Zeit, in der wir leben, mutet uns viel zu. Globale Ereignisse wie Pandemie und Klimakrise führen zu zunehmender Spaltung unserer Gesellschaft, zu Vertrauensverlust und verursachen in weiterer Folge Angst, Trauma und Leid.
Umso wichtiger ist es, dass wir uns jetzt wieder auf eine unserer Grundtugenden besinnen, die uns emotionale Stärke gibt: Mut. Indem wir mutig sind und andere ermutigen, können wir uns mit dem Geschehenen versöhnen, Barrieren überwinden und die Zukunft positiv gestalten.
Was braucht es aber dazu, mutig zu sein und andere zu ermutigen?
In unserer interdisziplinären Fachtagung „Mut in brüchigen Zeiten“ setzen wir uns mit der Grundtugend Mut aus verschiedenen Blickwinkeln auseinander. So betrachten wir u.a. die Rollen von Medien und Politik für eine mutige Gesellschaft, setzen einen Fokus auf Jugend und Transition und geben Impulse für die Sozialpsychiatrie.
Darüber hinaus lassen wir Betroffene zu Wort kommen, ziehen in einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion Schlüsse für die Zukunft und laden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Fachtagung dazu ein, sich aktiv an Diskussions- und Fragerunden zu beteiligen.

Registrierung
ab 08:00 Uhr

Anmeldung
https://www.mut-in-bruechigen-zeiten.at/anmeldung/

Tagungsgebühr
Präsenzteilnahme: EUR 165,00,- inkl. USt.
Virtuelle Teilnahme: EUR 88,00,- inkl. USt.

Ermäßigter Preis (gilt für Schülerinnen und Schüler, Studierende bis zum vollendeten 26. Lebensjahr, Betroffene sowie Klientinnen und Klienten)
Präsenzteilnahme: EUR 66,00,- inkl. USt.
Virtuelle Teilnahme: EUR 33,00,- inkl. USt.
Bitte beachten Sie hier das begrenzte Kontingent!

Tagungsbüro
EvOTION – Events mit Emotion e.U.
Gymnasiumstraße 26/Top 3-4
1180 Wien

Kontakt
promente@evotion.at
T 01 890 95 20

Lebensqualität am Lebensende. Die Rolle der medizinisch-therapeutischen Berufe in Palliative Care
Details einblenden




Lebensqualität am Lebensende. Die Rolle der medizinisch-therapeutischen Berufe in Palliative Care

Online-Fachtag: Lebensqualität am Lebensende: Die Rolle der Fachberufe in Palliative Care

Lebensqualität am Lebensende ist mehr als die Abwesenheit von belastenden Symptomen. Die Ermöglichung sinnvoller Aktivitäten, körperliche Fähigkeiten und die Teilhabe am sozialen Leben sind Wege zur Verbesserung der Lebensqualität und können Personen dabei unterstützen, trotz eingeschränkter Fähigkeiten aktiv zu sein. Das hilft Klient*innen /Patient*innen, ihre Identität und ihr Selbstwertgefühl zu erhalten.

Physiotherapeut*innen, Ergotherapeut*innen, Logopäd*innen und Diätolog*innen tragen deutlich dazu bei, dass Patient*innen und deren An- und Zugehörige so selbstbestimmt, selbstständig, genussvoll und aktiv wie möglich leben können.

Der Fachtag zeigt das Wirkungspotential dieser Berufsgruppen auf, fördert ihr Selbstverständnis in der Arbeit mit Menschen, die auf ihr Lebensende zugehen, diskutiert verbindende Querschnittthemen und zeigt innovative sowie hilfreiche Möglichkeiten der Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen auf. 

Nähere Informationen und Anmeldung unter 

www.veranstaltungen-hospiz.at

Herr Bundesminister Dr. Wolfgang Mückstein wird den Fachtag eröffnen. Referent*innen aus sieben Professionen und drei Ländern wie auch Patient*innen werden das Programm gestalten.

Der Fachtag wird vom Dachverband Hospiz Österreich in Kooperation mit Physioaustria, Ergotherapieaustria, Logopädieaustria und dem Verband der Diätologen Österreichs veranstaltet und vom Universitätslehrgang Palliative Care, der Österreichischen Palliativgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin unterstützt. 

 

 

Kongress Pflege 2022 – Berlin
Details einblenden




Kongress Pflege 2022 - Berlin

Am 28. – 29. Januar 2022 findet der Kongress Pflege statt – wieder als Präsenzkongress im Maritim proArte Hotel Berlin. Traditionell mit dabei: die Verleihung des ´Pflegemanagement-Award´.

Kostenfreie Webinare

Anschließend von 01. bis 16. Februar 2022 geht der Kongress dann online weiter: mit kostenfreien Live-Webinaren zu verschiedenen Fachthemen sowie mit der Juristischen Fachveranstaltung des 27. Pflege-Recht-Tages.

Der Kongress findet als 2G-Veranstaltung statt, Zutritt also ausschließlich für Geimpfte und Genesene mit entsprechendem Nachweis. Weitere Informationen zu Hygienekonzept und Einlassformalitäten, immer angepasst an die aktuellen gesetzlichen Vorgaben des Berliner Senats, werden auf der Webseite veröffentlicht.

Das Programm ist in der Fertigstellung. Zu Programm und Anmeldung

 

Kongress Pflege 2022
Details einblenden




Kongress Pflege 2022

Am 28. und 29. Januar 2022 findet der Kongress Pflege statt – und zwar wieder als Präsenzkongress im Maritim proArte Hotel Berlin. Traditionell mit dabei: die Verleihung des Pflegemanagement-Awards 2022.

Erste Schwerpunktthemen:

  • Politische Interessenvertretung im Pflegeberuf
  • Krankenhausstrukturen der Zukunft
  • Generalistik lernortübergreifend gestalten
  • Praxisanleitung
  • Work-Life-Balance in der Pflege
  • New Work: Mitarbeiter gewinnen und halten
  • Pflegebudget & Pflegecontrolling
  • Heilkundeübertragung & Co.: Aktuelles aus dem Pflegerecht
  • Eine Berufsgruppe zerlegt sich selbst: Streitpunkt Pflegekammer
  • Pflege braucht Zeit: Umsetzung von Digitalisierung in der Praxis

Unter dem Link können Sie sich für den Kongress Pflege 2022 anmelden. Beachten Sie auch unsere Juristische Fachveranstaltung. Diese findet nochmal im Onlineformat vom 01.-16.02.2022 statt.

Anmeldelink: Kongress Pflege 2022 I Juristische Fachveranstaltung I 

https://www.gesundheitskongresse.de/berlin/2022/

Kongress Pflege 2022 I Juristische Fachveranstaltung (mit kostenlosen Live-Webinaren)
Details einblenden




Kongress Pflege 2022 I Juristische Fachveranstaltung (mit kostenlosen Live-Webinaren)

Die Veranstaltung findet auch 2022 noch einmal online statt, mit kostenlosen Live-Webinaren vom 1. bis 16. Februar 2022 mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO (Medizinrecht, Sozialrecht).

 

Zielgruppe sind Juristen aus Anwaltschaft, Justiz, Wissenschaft, Behörden, Sozialversicherungen, Einrichtungen und Verbänden sowie sonstige mit dem Pflegerecht befasste Personen.

 

Erste Schwerpunktthemen:

  • Die vorgegebene Neuregelung der Suizidbeihilfe und deren Auswirkungen und Umsetzung in der pflegerischen Praxis
  • Die neuen Begutachtungsrichtlinien und die Pflegebedürftigkeitsrichtlinien und deren Umsetzung
  • Die Vergütung/Bezahlung der Beschäftigten in der Pflege: Mindestlohn, Tariflohn, Vorgaben nach dem GVWG etc.
  • Die Eingliederungshilfe, insbesondere die Abgrenzung zur Pflege im ambulanten Bereich

 

Unter dem Link können Sie sich für die Juristische Online-Fachveranstaltung anmelden. Beachten Sie auch unseren Kongress Pflege 2022 im Präsenzformat vom 28.-29.01.2022 im Maritim proArte Hotel Berlin.

 

Anmeldelink: Juristische Fachveranstaltung I Kongress Pflege 2022  I

https://www.gesundheitskongresse.de/berlin/2022/

ANP-Tagung 2022 – Düsseldorf
Details einblenden




ANP-Tagung 2022 - Düsseldorf

ANP-Tagung 2022 in Düsseldorf-Kaiserswerth – Tagungsprogramm

Am 13. Mai 2022 findet im Florence-Nightingale-Krankenhaus in Düsseldorf-Kaiserswerth die 5. ANP-Tagung zum Thema ANP Konkret: Clinical Leadership – Praxis und Perspektiven statt.

An diesem Tag werden die unterschiedlichen Facetten von klinischer Führung und Führungskompetenz diskutiert. Hierzu finden am Vormittag Vorträge statt. Nachmittags werden Workshops und eine moderierte Posterpräsentation angeboten.

Es ist geplant, dass die Tagung vor Ort stattfindet. Sollte dies aufgrund der unsicheren Corona-Situation und den damit zusammenhängenden Auflagen nicht möglich sein, wird die Tagung als Online-Veranstaltung durchgeführt. In diesem Fall können Programmänderungen erfolgen. Hierzu informieren die Veranstalter frühzeitig über die Rahmenbedingungen (Videokonferenzsystem, Zugang).

> zu Programm, Tagungs- und Poster-Anmeldung

Call for Abstracts bis 31. Januar 2022: 

Zur Tagung können ANP-Praxisfelder im Sinne der erweiterten Pflegepraxis mit einem Posterbeitrag vorgestellt werden. Beiträge können laufende Projekte und Erfahrungen aus der direkten Patientenversorgung (alle Versorgungssettings) zeigen. Die Auswahl und Annahme der Poster erfolgt anhand eines eingereichten Abstracts. Bitte reichen Sie Ihr Abstract mit max. 300 Wörtern im Uploadformular ein.

Einsendeschluss ist der 31. Januar 2022.

24. ÖGKV Pflegekongress 2022
Details einblenden




24. ÖGKV Pflegekongress 2022

Leider müssen wir darüber informieren, dass der 24. ÖGKV Kongress 2021 verschoben werden musste. Dies geschah aufgrund dringender Empfehlungen der Landesregierung Oberösterreich bezüglich der Covid-19-Pandemie. Wir planen die Veranstaltung ein Jahr später,

vom 08. bis 10. Juni 2022

durchzuführen. Wir freuen uns sehr, Sie dann mit einem interessanten Programm und tollen Vorträgen empfangen zu dürfen (Mitteilung des ÖGKV vom 15.10.2020).

ICF-Anwendertage – Person-zentrierte Standard für 2030 setzen
Details einblenden




Selbstbestimmung, Selbstwirksamkeit und Interdisziplinäre Zusammenarbeit sind die großen Herausforderungen der nächsten Jahre.

Die ICF-Anwendertage 2022 stellen diese Aspekte in den Mittelpunkt.

Gemeinsam mit allen Beteiligten wollen wir die Standards für 2030 erarbeiten.

Schwerpunkte der ICF-Anwendertage sind

• ICF im Kontext von ICD-11 und ICHI (Internationale Klassifikation der Gesundheitsinterventionen)

• ICF in der Pflege und Assistenzplanung

• ICF zur „Shared Documentation” (berufsübergreifende Dokumentation von Befunden, Zielen und Maßnahmen)

• Qualitätsmanagement mit der ICF

Zielgruppen

• Gesundheits- und SozialpolitikerInnen, BehördenvertreterInnen

• EinrichtungsbetreiberInnen,

• LeistungserbringerInnen, LeistungsempfängerInnen

• Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtungen

Care 4.0 – Int. Führungskräftekongress in der Altenarbeit
Details einblenden




Care 4.0 - Int. Führungskräftekongress in der Altenarbeit

CARE 4.0
change in competence
Vienna 2022

Internationaler Führungskräftekongress in der Altenarbeit 28. – 30. September 2022

Veranstalter:
Lebenswelt Heim Bundesverband &
EAN – European Ageing Network

SAVE THE DATE!
Weitere Infos demnächst auf unserer Webpage