Wien: Dank Anwerbe-Bonus 700 neue Mitarbeiter*innen im WIGEV tätig

Mitarbeitende werben neue Mitarbeitende – die Kampagne des Wiener Gesundheitsverbundes läuft seit April des Vorjahres sehr erfolgreich. Der Wiener Gesundheitsverbund (WIGEV) ist mit mehr als 27.000 Mitarbeiter*innen einer der größten Arbeitgeber Österreichs. Doch auch hier wird verstärkt Personal benötigt, um die im abgelaufenen Jahr 2023 rund 4,9 Millionen Patientenkontakte weiter auf hohem Niveau abzuwickeln. Vergangenen […]

a&w Blog: Zeit für echte Modernisierung der Berufskrankheitenliste – auch für Pflegende!

Mangels eines Expertenbeirats tritt die Berufskrankheiten-Liste in Österreich seit vielen Jahren auf der Stelle – auch zu Lasten der professionellen Pflege. Warum es in Deutschland weitaus besser läuft und welcher rot-weiss-rote Aufholbedarf besteht, analysiert Claudia Neumayer-Stickler in diesem lesenswerten Blog. . Claudia Neumayer-Stickler (Bild) ist Juristin und leitet das Referat für Gesundheitspolitik im Österreichischen Gewerkschaftsbund […]

LKH West-Steiermark: Neue Führungskräfte vorgestellt

Kürzlich stellte der Vorstand der Stmk. Krankenhausgesellschaft (KAGes) gemeinsam mit Landesrat Karlheinz Kornhäusl die neuen Führungskräfte am LKH Weststeiermark vor. Mit 1. Februar 2024 übernahm Frau Prim. Dr. Gabriele Treichler (im Bild li.) die Funktion als Ärztliche Direktorin des LKH Weststeiermark mit den Standorten Deutschlandsberg und Voitsberg. Christine Bloder, MSc (im Bild re.) wurde zur […]

Diskussion in der Schweiz: Gebühr als Entlastung für Notfallstationen?

Chronisch überlastete Notfallstationen sind ein Problem. Bringt eine Notfallgebühr für Bagatellfälle die nötige Entlastung? Lesen Sie die Einschätzung eines Notfallpflege-Experten im aktuellen Careum Blog. Symbolbild: Careum, Zürich . Die Sozial- und Gesundheitskommission des Schweizer Nationalrates diskutiert derzeit Maßnahmen zur Entlastung der Notfall-Stationen. Ihr Vorschlag: Patient*innen für Bagatellfälle zur Kasse zu bitten. Kann das funktionieren? Fachpersonen […]

Palliative Care: „Volles Leben bis zuletzt“ – Warum ein rehabilitativer Ansatz sinnvoll ist

Im Interview mit Rainer Simader erläutert Rebecca Tiberini die Gründe, warum ein rehabilitativer Ansatz in der Hospiz- und Palliativversorgung sinnvoll ist. Und gibt zudem Tipps, damit Patient*innen so selbstständig wie möglich und unter Nutzung all ihrer Potenziale bis zuletzt leben können. >zum Blogbeitrag von HOSPIZ Österreich

Salzburg: Spatenstich zum Ausbau des Pflegewohnhauses Aigen

Im Salzburger Stadtteil Aigen errichtet die gemeinnützige ÖJAB das mit 148 Plätzen größte private Pflegewohnhaus des Bundeslandes. Um dem steigenden Bedarf Rechnung zu tragen, vergrößert und modernisiert die Österreichische Jungarbeiterbewegung (ÖJAB) ihre 1991 errichtete Seniorenwohnanlage mit derzeit 118 Wohn- und Pflegeplätzen (www.oejab.at/aigen). Im ersten Schritt wird ein moderner Neubau auf dem direkt angrenzenden Gelände errichtet. […]

Video: Prof. Erwin Böhm im Gespräch mit Wiens Stadtrat Peter Hacker zur psychiatrischen Pflege

Im Gespräch mit Peter Hacker: Erwin Böhm (83) gilt als der österreichische Pflegewissenschaftler, wenn es um neue Impulse in der psychiatrischen Pflege bei von Demenz betroffenen Menschen geht. Gemeinsam mit Gesundheitsstadtrat Peter Hacker und Dr. Georg Psota, Chefarzt der Psychosozialen Dienste in Wien, wird zurückgeblickt und über den Werdegang der modernen Pflege diskutiert. >zum Video

Fachkräftemangel: Immer mehr Leistungseinbußen in der Langzeitpflege

Die Versorgungssicherheit in der ambulanten und stationären Langzeitpflege zeigt Deutschland-weit immer größere Risse und Lücken – die Nachfrage kann immer häufiger nicht mehr erfüllt werden. Dies zeigt eine aktuelle Umfrage. Der Deutsche Evangelische Verband für Altenarbeit und Pflege (DEVAP) veröffentlichte die Ergebnisse seiner neuerlichen Umfrage zur Versorgungssicherheit. Insgesamt nahmen 578 Träger der ambulanten und stationären […]

NRW: Jetzt Anspruch auf Freistellung für Mitglieder der Pflegekammer-Versammlung

Zur Ausübung ihres Mandats haben Mitglieder der Kammerversammlung der Pflegekammer Nordrhein-Westfalen ab sofort einen Rechtsanspruch darauf, sich vom Dienst freistellen zu lassen. Die gesetzliche Grundlage für diesen Anspruch gegenüber dem Arbeitgeber bildet ein Zusatz im Heilberufegesetz. Der neu eingefügte § 115a lautet: „(1) Die gewählten Mitglieder der Organe und Ausschüsse der Pflegekammer sind zur Ausübung […]

Baden-Württemberg: 3,2,1,… – Der Countdown zur Pflegekammer läuft noch bis 23. Februar

Nur noch bis zum 23. Februar haben exakt 113.435 registrierte Pflegefachpersonen in Baden-Württemberg Zeit, sich durch ihre „Einwendung“ gegen die Errichtung einer Pflegekammer auszusprechen. Die Registrierung läuft – mit einigen Anlaufproblemen – bereits seit 8. Januar 2024 (wir berichteten). Der Vorsitzende des Gründungsausschusses, Peter Bechtel dazu: „Einzig und allein die etwa 3.100 Rückläufer aufgrund fehlender […]

Bayern: Pflegeministerin Judith Gerlach wirbt als „Praktikantin“ für den vielfältigen Pflegeberuf

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Judith Gerlach (Bild) suchte am 19. Februar bei einem Praktikum in einem Pflegeheim den persönlichen Kontakt mit Pflegenden und Bewohner*innen. „Wir brauchen dringend mehr Pflegekräfte in Deutschland. Deshalb ist es wichtig, flächendeckend attraktive Arbeitsbedingungen zu ermöglichen. Dazu zählt unter anderem ein verlässlicher Dienstplan“, betonte die Ministerin. Deshalb fördert Bayern das Modellprojekt […]